Die Audiothek der Godela Orff

.

Höchste Konzentration beim Abhören ihrer Lesungen…

Von den Bühnen auf Münchens Staatstheatern mit spektakulären Erfolgen – Godela Orff spielte ihre erste Hauptrolle bereits mit 17 Jahren – in die Welt des „Kammermusikalischen“, das bekanntlich als besonders schweres Genre gilt.

Godela Orffs hohe Sprechkultur, ihre facettenreiche Interpretationskunst, ihre hohe Musikalität, Sensibilität und Sprach-Virtuosität, ihre Dynamik und ihr Temperament – hier finden sie Eingang in die folgenden Lesungen: ob Prosa, Gedicht, Kurzgeschichte – „Hier wird es Ereignis“ – um es mit Goethe zu sagen.

Was erwartet den Hörer…

  • Die Liebe der „Bettina“ zu J.W.v.Goethe in Goethes Briefwechsel mit einem Kinde von Bettina v. Arnim.
  • Der verzweifelte Schrei des blind gewordenen Mädchens „Mach Licht! Mach Licht! Ich schrie es oft im Traum.“ in Rilkes Gedicht Die Blinde.
  • Das Vergnügen für Jung und Alt mit den Drei-Minuten-Geschichten von Hanna Hanisch: „Emilie Widuwilie Kantilie. Ihr könnt Emmi zu mir sagen“ in Die Kleine bekommt einen Namen und die Angst des blauen Elefanten, der geschlachtet werden soll, in Der blaue Elefant.
  • Die kleine Chronik der Anna Magdalena Bach von Esther Meynell mit Musik von J.S.Bach.